Löscht die digitale Revolution das Offline-Shopping aus? Ich glaube nein!

Löscht die digitale Revolution das Offline-Shopping aus? Ich glaube nein!

 


Warum sollst du in einen Store reinrennen, wenn du online dasselbe Teil wohlmöglich günstiger bekommst? Warum, warum, warum ist die Banane krumm? Das kann dir niemand beantworten. Das einzige, was ich machen kann, ist, dir meine Vorlieben für das Offline-Shopping aufzuzeigen und danach entscheidest du selbst, ob du verständlicherweise sagst “Let´s safe some money” oder doch ” Let´s do real shopping – die Liebe jeder modebegeisterten Frau”.

 

Online an die Macht oder etwa doch nicht?

 

Schnell, bequem und günstig. Hört sich großartig an, richtig? Du hast vollkommen recht, wenn du dich für das Online-Shopping-(Abenteuer) entscheidest.

Stell dir vor: Du hast eine genaue Vorstellung deiner Wunschtasche. Marke, Farbe und auch Modellname sind bekannt. Du googelst den Traum jeder Frau und schwuppdiwupp here it is: A dream of a (Designer-)Bag. Und obendrauf ist sie auch noch 15% günstiger im Online-Designeroutlet XY als im Laden vor Ort.

Klingt gut, oder? Genauso verlief es das eine Mal bei mir. Resultat: meine goldene one and only Stella McCartney Falabella Bag.

Doch wie oft trifft dieser Fall ein – Eine glasklare Idee zu haben und zum richtigen Zeitpunkt das unschlagbare Angebot zu finden?

Ist es nicht eher wie folgt: Eine ungefähre, schwammige Vorstellung schwebt vor deinen Äuglein umher und kaum hast Du angefangen zu suchen, sind schon 2 Stunden vergangen. Im World Wide Web verirre auch ich mich immer wieder sehr schnell für längere Zeit. Ist es dann wirklich noch das schnelle, bequeme (und günstige) Einkaufserlebnis? Und wird unser Verlangen nach einem tollen Shoppingabenteuer erfüllt?

Ja und nochmal ja, auch ich liebe es mit Pyjama ausgestattet -in den eigenen 4 Wänden auf dem Sofa liegend & in einer Wolldecke eingenistet- bei asos, STYLEBOP oder mytheresa 24/7 ein cooles Teil bestellen zu können. Nichtsdestotrotz möchte und werde ich das “reale Bummeln” nie missen wollen. Warum? Lies einfach weiter.

 

Offline-Shopping ist und bleibt meine Shopping Queen Nummer 1 – Deine auch?

 

Wer kann sich vorstellen, dass Guidos Girls am Laptop die Shopping Queen spielen? Du etwa? Außerdem:

 


Das Leben beginnt außerhalb der Komfortzone.


 

Wie bitte? Das ist doch eines der x-beliebigen Motivationszitate. Verlasse deine Komfortzone. Go4it. Just do it. And so on. Was hat das bitte mit Offline-Shopping zu tun, wirst Du dich fragen? I try to explain it.

Folgendes Szenario: Du sitzt faul auf deinem Allerwertesten, starrst auf den Laptopbildschirm und …

SHOPPST.

Ist das aufregend? Wohl eher nicht. Jedoch brauchen wir modebegeisterten Frauen das Liebesabenteuer “Shopping”! Online Inspirationen und Tipps auf z.B. «FASHION UP YOUR LIFE» sammeln, den Laptop zuklappen, das Handy beiseitelegen, weg von der Couch und raus aus dem Haus, mit Freundinnen verabreden, sich von kompetenten Verkäufer(innen) beraten lassen und neue Outfitideen sammeln – klingt das nicht schon eher wie ein Abenteuer?

 

Offline-Shopping, Online-Shopping, Paris, Place Vendome, Outfitbild, laufend

Offline-Shopping, Online-Shopping, Paris, Place Vendome, Outfitbild, seitlich

Offline-Shopping, Online-Shopping, Paris, Place Vendome, Outfitbild, Detail, Portraitaufnahme, vorne

 


Es sind immer die Abenteurer, die große Dinge vollbringen.


 

Offline-Shopping, Einkaufserlebnis, Engelhorn, Mannheim, Details

«engelhorn Mode im Quadrat»: Mannheim

Offline-Shopping, Einkaufserlebnis, Engelhorn, Mannheim, Collage

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gerade in der Zeit der Digitalisierung ist es doch ein wahres Wunder ganze 5 Stunden am Stück auf den Beinen zu sein. Und Frauen aufgepasst: Das geht besonders gut beim -ja, ratet mal- …

… echtem, analogem SHOPPEN.

Übrigens alle Interieur- und Ästhetik-Liebhaber unter uns: Eine ansprechende Umgebung regt doch unseren Geist an -was wissenschaftlich nachgewiesen ist- und bringt uns auf neue, kreative Ideen, oder? Also, dann nichts wie los: Hineingestürzt ins Abenteuer, dein Lieblingsteil aussuchen und den “Perfect find” direkt in die Einkaufstüte packen. Zack! Zum einen hast du das, wovon du geträumt hast, und zum anderen verdammt viele Kalorien verbrannt. CHECKPOT!

 

Offline-Shopping, Einkaufserlebnis, Engelhorn, Mannheim, Dachgarten, Rooftop

Offline-Shopping, Online-Shopping, Paris, Place Vendome, Outfitbild, seitlich

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und noch eine Sache: Was gibt es schöneres als im Anschluss entspannt auf einer Dachterasse über den Dächern deiner Stadt die Füße, Seele und noch besser Einkaufstüte baumeln zu lassen? Let’s be old-school, let’s do real shopping.

 

Was meinst Du? Online- ODER Offline-Shopping? Ich denke BEIDES!

 

Black Friday - Signatur

*in freundlicher Zusammenarbeit mit engelhorn

 


PS: Hast du Lust auf eine Runde Offline-Shopping bekommen? Wenn du mal in Mannheim oder Umgebung bist, schaue unbedingt im «engelhorn Mode im Quadrat» vorbei und überzeuge dich selbst. Auf 8 Etagen bietet das Shoppingparadies ein weit gefächertes Markenspektrum von Prêt-à-Porter internationaler Designer über exklusive Accessoires bis zum Maßatelier.

Folge:

26 Kommentare

  1. Januar 28, 2018 / 5:14 pm

    Du hast so Recht. liebe Franziska!
    Ich liebe es auch durch Läden zu stöbern und Dinge zu entdecken. Das kann ein Online-Einkauf gar nicht ersetzen. Allein, dieses Gefühl mit “tausend” Tüten nach Hause zu kommen und alles vorzuführen ist immer ein Highlight. Bei uns gibt es dann immer eine “Modenschau” für Papi. 🙂
    Ausserdem weiß ich wirklich bei allen Teilen, die ich offline kaufe, genau wo ich sie her habe und kann mich an das Kauferlebnis erinnern. Das kann ich bei Online-Einkäufen meist nicht mehr. Nur bei so ganz besonderen Dingen, aber es ist einfach nie so ein bleibendes Erlebnis. Ich kann dich absolut verstehen.
    Es wäre auch so furchtbar, wenn unsere Städte irgendwann leer wären, weil alle nur noch im Netz einkaufen. Gerade in kleineren Städten ist das ja schon ein Problem. Wir kaufen deshalb immer gern auch hier vor Ort, leider ist die Auswahl nicht so toll. Um Metropolen wie London oder Paris wird man sich sicher keine Sorgen machen müssen. 🙂
    Sollten wir mal in Mannheim sein, werden wir uns auf jeden Fall den Shop von engelhorm Mode anschauen, klingt genau nach unserem Geschmack.
    Und nun zu deinem Kleid, es ist ja ein Traum und steht dir so gut. Ist es von Self-Portrait? Ich bin ganz verliebt. 🙂
    Liebe Grüße
    Charli

    • Januar 31, 2018 / 10:45 am

      Du bist süß Charli. Aber ja du sagst es ja. Eine modebegeisterte Frau braucht das Shopping-Abenteuer. Da können wir unserer Fantasie freien Lauf lassen und uns irgendwie auch verwirklichen. Offline-Shopping ist und bleibt unsere Shopping Queen Nummer 1. 🙂 Das mit dem Kleid hast du Expertin auch richtig erahnt: Es ist von Self-Portarit. Die machen unheimlich tolle Kleider und gibt es en masse bei engelhorn. Sag Bescheid, falls du mal in Mannheim sein solltest. 🙂
      Grüße Franzi

  2. Januar 29, 2018 / 4:30 pm

    Ich gebe dir auf jeden Fall Recht. Ich shoppe sowohl online, als auch offline. Beides hat Vor- und Nachteile.

    LG
    Jana

    • Januar 31, 2018 / 10:46 am

      Liebe Jana,
      du hast vollkommen recht. Beides hat seine Berechtigung.
      xx Franzi 🙂

  3. Januar 29, 2018 / 5:17 pm

    Ich liebe es zwar auch online auf Schnäppchen Jagd zu gehen aber Offline Shopping kann das niemals ersetzen.Den von dir beschriebenen Fall in Sachen Designer Tasche kenne ich auch aber den Großteil meiner “Baby’s” habe ich tatsächlich im Laden geshoppt und das auch mit einem dicken Rabatt. Man muss eben nur wissen zu welchen Zeiten man in die Läden geht und dann lassen sich mindestens genauso gute Schnapper machen.

    Liebe Grüße, Milli
    (http://www.millilovesfashion.de)

    • Januar 31, 2018 / 10:48 am

      Liebe Milli,
      du hast es auf den Punkt gebracht. Offline-Shopping kann nicht ersetzt werden. Und stimmt, wenn du weißt, wann Schlussverkauf ist, findest du oftmals in Shops noch krassere Schnäppchen als online. Hurraaaaa.
      xx Franzi

    • Januar 31, 2018 / 10:49 am

      Liebe Marina,
      vielen lieben Dank für deine Zeit und dein Kompliment.
      xx Franzi 🙂

  4. Januar 30, 2018 / 8:11 am

    ein cooler Beitrag, der zum Nachdenken anregt …
    ich werde allerdings auch weiterhin ein Fan vom Onlineshoppung bleiben, weil ich offline aufgrund meiner Petite-Größe so gut wie nie fündig werde 😉

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von http://www.liebewasist.com

    • Januar 31, 2018 / 10:52 am

      Liebe Tina,
      danke für dein tolles Feedback und deine Zeit. Es hat beides seine Berechtigung und ist sicher von Typ zu Typ unterschiedlich. Ich wollte nicht sagen, dass Online “nicht gut ist”, sondern das Offline noch immer hip ist. Ich bin auch ein Fan vom Onlineshopping, möchte Offline aber nie missen.
      xx Franzi 🙂

  5. Januar 30, 2018 / 10:29 am

    Ohja auch wenn ich ein echter Fan von stundenlangen Stöbern online bin – letztendlich möchte ich es nicht Missen, auch selbst direkt in die Geschäfte gehen zu können. Gerade wenn man mal Lastminute etwas braucht oder auch einfach nur weil man Lust auf bummeln hat 😉

    Das Kleid steht dir übrigens perfekt- ganz toller look !!

    Xxx
    Tina

    https://styleappetite.com

    • Januar 31, 2018 / 10:55 am

      Liebe Tina,
      danke für dein Kommentar und dein tolles Kompliment. Du hast es auf den Punkt gebracht.
      xx Franzi 🙂

  6. Januar 30, 2018 / 2:49 pm

    es wird ganz bestimmt nie keine offline stores mehr geben, auch wie es zb nicht kein kino mehr geben wird – manche “Erlebnisse” sind einfach nur offline möglich 🙂

    alles liebe
    bianca
    http://www.worryaboutitlater.com

    • Januar 31, 2018 / 10:56 am

      Liebe Bianca,
      wie du es bereits gesagt hast: Offline-Shopping ist ein Erlebnis und nicht stupide nach Angeboten schauen. Das Abenteuer wird immer bestehen bleiben. Danke für dein Kommentar.
      xx Franzi 🙂

  7. Januar 30, 2018 / 10:33 pm

    Ich gehe viel lieber offline shoppen und bin gar nicht so der große Besteller. Mich nervt es, dass die Größen oft nicht passen und man dann alles hin & herschicken muss. Im Laden kann ich einfach schnell reinschlüpfen und wenn ich dann etwas kaufe passt es auch wirklich. Dein Kleid auf den Bildern ist echt ein Traum – die Details sind so so toll. xxx

    • Januar 31, 2018 / 10:58 am

      Meine liebe Anna,
      ich gebe dir zu hundert Prozent recht. Offline hat so viele Vorteile, die gerade in der Zeit der Digitalisierung oft untergehen. Wenn dann der Laden noch super hip ist, macht das Shoppen riesig Spaß.
      xx Franzi 🙂

  8. Januar 31, 2018 / 4:53 pm

    Ich mache beides super gerne, aber es kommt darauf an, was ich suche. Wenn ich nur eine Tasche haben möchte und weiß das Modell, dann shoppe ich diese am liebsten online. Röcke und Hosen shoppe ich jedoch gerne offline, weil ich diese immer anprobieren möchte. Sehr schöner Artikel und das engelhorn Kaufhaus mag ich auch sehr gerne. Ganz liebe Grüße Marie

    • Februar 3, 2018 / 5:48 pm

      Freut mich riesig, dass dir der Artikel gefallen hat. Warst du schon des öfteren im Engelhorn? Du hast recht, ist wirklich mega cool dort.
      xx Franzi 🙂

  9. Februar 1, 2018 / 3:28 pm

    Ich glaube auch, dass Offline Shopping nach wie vor sehr beliebt bleibt! Ich mag beides und möchte auf nichts verzichten. Tolles Kleid!

  10. Februar 3, 2018 / 5:38 pm

    Ich finde auch, dass beides sein muss. Online ist an manchen Tagen ganz klar bequemer oder praktischer, wenn ich etwas ganz bestimmtes suchen. Offline macht Shoppen dafür mehr Spaß, man kann den Stoff fühlen, sich treiben lassen….

    • Februar 7, 2018 / 7:19 pm

      Jecky,

      DANKE! Deine Worte bedeuten mir so so viel!

      Fühl dich gedrückt 🙂
      Franzi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.